HH-Wurf  Wurftag:

Schutzgebühr für einen Welpen
 

Wer ernsthaft einem Hobby nachgeht weiß, einen "geldwerten" Vorteil kann und darf man  nicht erwarten. Bei der Hundezucht ist das nicht anders, nur sollten die Kosten dieser "Liebhaberei" zu einem vernüftigen Teil gedeckt sein. Hochwertiges Futter für die Mutter und der Welpen, Deckgebühren, tierärztlichen Betreuung zum Beispiel chippen der Welpen, AEP Untersuchung (Gehörtest),  EU-Impfpass, Entwurmungen kosten Geld, auch die Erstellung der Ahnentafel und die Wurfabnahme. Dazu rechnen kan man nicht die schlaflosen Nächte und die Betreuung der Welpen. So hat der Züchter, von der Geburt des Welpen bis zur Abgabe mit 8/9 Wochen, Ausgaben die von einem gesamten Wurf  nicht unerheblich sind. Dazu muß man noch die laufenden Kosten für die Zuchtstätte und das gesamte leben der Zuchthunde dazurechnen.

 
Hier werden wir jede Woche neue Bilder von den Welpen veröffentlichen.
 1.Tag

1.Woche

 2.Woche
3.Woche

4.Woche

5.Woche
6.Woche
7.Woche
8.Woche
9.Woche
Standbilder